Mach mit! Warum ist Partizipation wichtig? Die aktive Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ist ein zentraler Bestandteil unserer Demokratie. Einige Beteiligungsformate wie Wahlen oder Bürgerbegehren sind daher gesetzlich vorgeschrieben. Darüber hinaus gibt es viele weitere Möglichkeiten die Gesellschaft bei Entscheidungsprozessen einzubeziehen. Die Stadtverwaltung Oldenburg beispielsweise hat bei der Planung des neuen Stadtteils Fliegerhorst sowie bei der Neukonzeption der Cloppenburger Straße über Beteiligungsprozesse die Ideen und Wünsche von Bürgerinnen und Bürgern, von Interessensvertretungen sowie von Expertinnen und Experten eingeholt und berücksichtigt. So möchte sie sicherstellen, dass die Bedürfnisse der Menschen bei diesen Vorhaben ausreichend berücksichtigt werden. Doch Partizipationsprozesse werden nicht nur von staatlichen Institutionen durchgeführt. Sie können von ganz unterschiedlichen Akteuren, wie der Wirtschaft, der Wissenschaft oder von Verbänden initiiert werden. Entsprechend variieren die Ziele. Hier einige Beispiele: • Vertiefendes Wissen vermitteln • Sensibilisierung für Themen • Schaffung von Transparenz • Bedarfsgerechte Lösungen durch Teilhabe und Mitgestaltung finden • Konflikte entschärfen Generell gewinnt die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an Projekten und Vorhaben immer mehr an Bedeutung, da Mitgestaltung und Teilhabe in unserer Gesellschaft immer relevanter werden.
Mein Quartier