Stadtteil Fliegerhorst

Neben dem rund fünf Hektar großen Quartier Helleheide gibt es noch vier weitere Baugebiete auf dem Fliegerhorst. Jedes hat seinen ganz eige¬nen Charakter. Das einstige Militärareal verwandelt sich in den kommenden Jahren zu einem lebendigen Stadtteil mit Wohnungen, Gewerbe, Kindertagesstätten, einer Grundschule, einem Stadtteilspielplatz und Freiflächen für Freizeit und Erholung. Bis zu 3.000 Menschen können dort ein neues Zuhause finden. Dabei gibt es eine Mischung aus Einfamilienhäusern und mehrgeschossigem Wohnungsbau.

Ob Eigentum oder Miete, der Fliegerhorst soll für alle Einkommensschichten etwas bieten.
Die Wohngebiete sind in eine vielfältige Landschaft eingebettet. Es gibt Grünflächen entlang der Bebauung und urbane Freiräume, die die Strukturen des einstigen Fliegerhorstes aufnehmen. Prägende historische Gebäude wie der Tower und das Offizierskasino sollen erhalten bleiben.
Die Oldenburgerinnen und Oldenburger wurden aktiv in die Planungen des neuen Stadtteils Fliegerhorst einbezogen. Über Ideenkarten, eine Stadtwerkstatt und Innovationscamps brachten sie ihre Wünsche und Ideen ein, die schließlich in den Masterplan Fliegerhorst mündeten. Er wurde vom Rat der Stadt Oldenburg im August 2016 einstimmig beschlossen und ist die Grundlage für die weitere Entwicklung des Stadtteils.
Mehr Infos zu dem neuen Stadtteil Fliegerhorst finden Sie hier:
https://www.oldenburg.de/startseite/leben-umwelt/planen-bauen/fliegerhorst.html

Mein Quartier